Herzlich willkommen auf unserer Website!

Aktuelles aus dem Verein:

Sommer 2021: Informationen zum Mädchenprojekt “Tandem Meißen”

Aktuelle Veranstaltungen finden Sie hier

Honorarkräfte für die Durchführung von Bildungsangeboten gesucht

Wir suchen ab sofort engagierte Honorarkräfte, die im Rahmen einer freiberuflichen Tätigkeit für den Verein tätig sein möchten. Zu Ihrem Aufgabenbereich gehört insbesondere die Vorbereitung, Durchführung und Nachbereitung von Mitmachaktionen in Schulen und anderen Bildungseinrichtungen.

Die Stellenausschreibung finden Sie unter “Unser Verein“.

Neues Jugendprojekt in den Startlöchern

Im April 2021 startet das Projekt “Tandem Meißen” hier in der schönen Porzellanstadt. Jugendliche aus dem Stadtgebiet und Umfeld können wieder bei spannenden und kreativen Workshops mitmachen und viel über sich und das Thema Nachhaltigkeit lernen. Ziel ist es, das eigene Denken und Handeln zu hinterfragen und kreativ auf Probleme zu reagieren.

Jubiläumsjahr 2020

Unser Verein wird in diesem Jahr 20 Jahre alt. In dieser Zeit ist viel passiert: Zahlreiche Aktionen in Schulen und auf Festen, das Engagement vieler Bürger*innen und mehrere öffentlich geförderte Projekte untermauern, dass unser Verein zum Meißner Stadtbild gehört.

Wenn auch Sie sich engagieren möchten, kontaktieren Sie uns. Wir freuen uns über Ihr Interesse!

Dezember 2019: Neuer Internetauftritt

Auf unserer überarbeiteten Website finden Sie noch schneller, wonach Sie suchen. Haben Sie Anmerkungen oder Kritik? Wir danken Ihnen für Ihre Hinweise.

November 2018: ESF-Projekt „Denk mal!“ in Meißen gestartet

Seit November 2018 verwirklicht das Museum unterwegs das Kinder- und Jugendprojekt „Denk mal!“ in Meißen. Das Projekt läuft noch bis Oktober 2020 und wird durch Mittel des Europäischen Sozialfonds ermöglicht. Im ersten Jahr verzeichneten die offenen Angebote über 150 Teilnahmen, davon ein Großteil aus dem ESF-Fördergebiet. Neben den regulär stattfindenden Montagshandwerker gab es an verschiedenen Orten Ferien- und Freizeitangebote. Highlight war der Osterferien-Workshop, bei dem an vier Tagen Werkstattluft geschnuppert wurde.