Kategorien
Allgemein

Aktion Jahnhalle

Die Jahnhalle mit ihrem umliegenden Areal ist heute ein fast vergessenes Bau- und Bodendenkmal der Stadt Meißen. 1895 mit bürgerschaftlichem Engagement erbaut, verbrachten viele Stadtbewohner*innen ereignisreiche Stunden in der Sporthalle, bis es 2005 zur Schließung kam.

Die Bürgerstiftung Meißen kämpft mit viel Einsatz seit 2016 um den Erhalt und die Reaktivierung dieses Areals. Entstehen sollen u.a. eine Mehrzweckhalle und eine offene Bewegungslandschaft im Außenbereich.

Das Projekt „Denk mal!“ in Meißen beteiligt sich an der Belebung der Jahnhalle und bietet Workshops für Kinder und Jugendliche an.

Im Jahr 2019 fanden diese Workshops statt:

30. März: „Grünzeug trifft Denkmalpflege“ – Training des grünen Daumens mit eigens gezogenen Mohrrüben-Pflanzen

11. Mai: „Mal mal!“ – Denkmalerische Zukunftsvision der Jahnhalle und Schabloniertechnik

22. Juni: „Gut Holz!“ – Grundlagen der Holzbearbeitung und Bau eines transportablen Insektenhotels

17. August: „Stolpersteine“ – Stein als kreatives Material